Strukturiertes Vorgehen führt zu Ihrer Lösung!
 

Salutogene Veränderungen

Veränderungen sind vielfältig und allgegenwärtig.
Organisatorisch oder persönlich.
Erstmalig oder wiederkehrend.
Herausfordernd oder beängstigend.

Egal! Sie verlangen regelmäßig eine Umstellung der Verhaltens- und Denkweise.

Ich zeige Ihnen einen erfolgreichen Weg.

Salutogener Lösungsansatz

Ihre organisatorischen und persönlichen Veränderungen begleite ich nach dem Ansatz der Salutogenese von Aaron Antonovsky
(1923 - 1994), der dieses Modell in den 1970er Jahren entwickelte.

Saluto... Was?

Das Wort Salutogenese setzt sich aus dem lateinischen salus (=Gesundheit) und dem grieschischen genesis (=Entstehung) zusammen.

Antonovskys zentrale Frage lautete: "Was erhält Menschen gesund?"
Dabei fand er heraus, dass manche Menschen trotz leidvoller Lebenserfahrungen ein tief ausgeprägtes Vertrauen in die Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Sinnhaftigkeit ihres Lebens besaßen. Das sogenannte Kohärenzgefühl.
Ein starkes Kohärenzgefühl bedeutet u.a. eine positive Selbstwertschätzung, wenig Unsicherheit und allgemeines Wohlbefinden.

Übertragen auf organisatorische Veränderungen bedeutet dies eine wertschätzende, Kompetenz aktivierende, ressourcenorientierte und lösungsfokussierte Prozessgestaltung:

  • Verstehbarkeit - Verstehen Ihre MitarbeiterInnen, was mit ihnen und um sie herum passiert?
  • Handhabbarkeit - Können Ihre MitarbeiterInnen die Veränderungen selbst mitgestalten?
  • Sinnhaftigkeit - Lohnt sich aus Sicht Ihrer MitarbeiterInnen deren persönlicher Einsatz?

Der salutogene Weg ist der entscheidende Wettbewerbsvorteil für Ihr Unternehmen!
Ich zeige Ihnen, wie Sie Veränderungsprozesse für alle Beteiligten stimmig gestalten und somit Ihre MitarbeiterInnen zu engagierten Beteiligten machen.